Rezept Karrotenkuchen oder auch Carrot Cake genannt.

Rezept Karrotenkuchen oder auch Carrot Cake

Karrotenkuchen oder auch Carrot Cake gehört in meiner Familie zu unseren Lieblingskuchen. So passt dieser saftige Kuchen nicht nur gut zu Ostern, sondern kann auch das ganze Jahr über gebacken werden. Ich habe ihn schon in den unterschiedlichsten Formen (Cupcakes, Gugelhupf, etc.) gebacken und immer waren alle sehr begeistert und der Kuchen war ruck zuck verspeist.

Karrotenkuchen

Für einen Karottenkuchen oder Carrot Cake braucht ihr folgende Zutaten zum Backen in einer 15cm grossen und 10cm hohen Backform :

  • 4 Eier
  • 275ml Öl
  • 225g Zucker
  • 225g brauner Zucker
  • 240g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 TL Natron
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 300g Karotten (geraspelt)
  • 150g Pecan Nüsse (klein gehackt)

Zutaten für die Karottenkuchen-Dekoration:

  • 200g Frischkäse (Philadelphia)
  • 100g Butter
  • ca. 480g Puderzucker

Zubereitung Karottenkuchen:

  1. Den Ofen auf 175 Grad vorheizen.
  2. In einer grossen Schüssel Eier, Öl, Zucker vermengen.
  3. Füge nun das Mehl, Backpulver, Natron, Zimt und eine Prise Salz hinzu.
  4. Zum Schluss werden die Karotten (Rübli) und die Pecan Nüsse unter die Masse gehoben.
  5. Fülle die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Backform (ich nehme gerne eine 10cm hohe Backform.
  6. Backe den Kuchen bei Ober- und Unterhitze bei 175 Grad für 40-50min.
  7. Den Karottenkuchen abkühlen lassen und nach Belieben verzieren. Wie zum Beispiel mit einer feinen Frischkäsecreme.

Zubereitung Frischkäsecreme/ Creamcheese Frosting:

  1. Den Frischkäse von jeglicher Flüssigkeit befreien. Alles Wasser muss abtropfen.
  2. Die Butter leicht in der Mikrowelle (600Watt, ca. 15Sek.) schmelzen. Nur ganz kurz und nicht zu heiss, sie darf nicht ganz flüssig sein und die Farbe der Butter muss noch ein helles gelb haben.
  3. Rühre nun den Frischkäse vorsichtig unter die Butter, nicht zu stark, da die Masse sonst zu flüssig wird.
  4. Anschliessend wird der gesiebte Puderzucker vorsichtig untergehoben.

Lasst euch den Karrotenkuchen schmecken und viel Spass beim Ausprobieren.
Dieses und weitere Rezepte findet ihr auf: makeurcake.ch/rezepte
Ihr möchtet mehr über MakeUrCake erfahren? Dann folgt uns auf Facebook.

Schreibe einen Kommentar