Zeige 1–20 von 58 Ergebnissen

Verpackungen

Cake Pop Ständer

CHF 30.00

Verpackungen

Cake Pop Verpackung

CHF 14.50
CHF 10.90
CHF 59.90
CHF 29.90
CHF 8.00

Verpackungen

Cake Pops Tüten

CHF 4.50

Candy Melts

Kakaobutter

CHF 10.00
CHF 22.00
CHF 9.80
CHF 9.80

Ganz einfach leckere Cake Pops selber machen

Klein, aber oho! Cake Pops, diese kleinen runden Küchlein oder Kugeln am Stiel sind einfach die perfekte Mischung aus Lollipop und Kuchen. Man kann den vielen bunten Leckerbissen kaum widerstehen und schon längst sind sie kein Geheimtipp mehr. Cake Pops sind ideal für Kindergeburtstage, die grosse Party oder den Coffee to go, weil sie einfach im Mund verschwinden. Kleckern und krümeln sind passé – obendrein liegen die leckeren Kuchen-Lollis voll im Trend. Also los und Cake Pops selber machen! Dazu benötigen Sie gar nicht viel, nicht mal einen Ofen. Denn es gibt Rezepte, mit denen sich Cake Pops ohne backen aus zerbröseltem Rührteigkuchen mit Frosting herstellen lassen. Den Teig also zerkrümeln, Frischkäse und Puderzucker dazugeben und dann den Bröselteig zu einer Kugel oder einem anderen Motiv formen, der Teig sollte also nicht allzu sehr kleben. Ein anderes Rezept zum Cake Pops selber backen: Waffelteig anrühren und einen Cake Pop Maker oder eine Cake Pop Form verwenden. Auf alle Fälle aber heisst es: Cake Pops Stiele zur Hand nehmen und Kugeln aufspiessen, den Teig in die Glasur tauchen und dann nach Anlass, Lust und Laune dekorieren. Insgesamt dauert das Cake Pops selber machen kaum mehr als eine Stunde.

So gelingt die perfekte Glasur für die raffinierten Minikuchen

Die Cake Pops Glasur kann aus dunkler Schokolade, weisser Schokolade oder einer Zuckerglasur bestehen. Für eine Puderzuckerglasur rührt man eine dickflüssige Masse an. Wir empfehlen zum Cake Pops selber machen und glasieren die leckeren Glasur Kugeln von Candy Melts. Die kleinen Schmelzdrops aus Schokoglasur lassen sich durch ihre Grösse und Linsenform besonders einfach portionieren und schmelzen – ideal, um Cake Pops damit zu überziehen. Candy Melts werden im Wasserbett mit etwas Kokosfett geschmolzen, schmecken lecker, trocknen schnell und sind hier im Online-Shop in vielen verschiedenen Farben erhältlich. Die Cake Pops zunächst mit einer Seite schräg in die Glasur tauchen und dann drehen. So wird die Schokoladenglasur gleichmässig verteilt. Wenn der Drops aus Kuvertüre nicht die richtige Farbe hat, können Sie ihn jederzeit mit Schokoladenfarbe verändern. Für extra guten Halt tauchen Sie die Cake Pops Stiele vorab ebenfalls in die Glasur und dann erst in die Kugel. Eine andere Idee wäre es Rollfondant zu verwenden. Die elastische Masse gibt es in vielen verschiedenen Farben bei MakeUrCake zu kaufen.

Unendliche Dekorationsmöglichkeiten

Cake Pops haben dank aufwändiger Dekoration ihren ganz grossen Auftritt und das Verzieren macht auch am meisten Spass. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Aber womit genau Sie Ihre Cake Pops dekorieren möchten, bleibt Ihnen überlassen, ob Zuckerperlen und Blumen, Herzen oder bunte Streusel. Nur eines ist wichtig: Beim Dekorieren ist Geschwindigkeit gefragt. Die Deko muss angebracht werden, solange die Glasur noch feucht ist, auf diese Weise funktioniert sie wie ein Klebstoff. Damit die Cake Pops gut trocknen und falls Sie keinen Cake Pop Ständer parat haben, am besten ein Stück Styropor oder ein Gefäss mit Mehl verwenden und die Cake Pops Stiele vorsichtig hineinstechen. Dann ist da noch die Frage, welche Farbe Ihre Kuchenkugeln haben sollen. Auch hier haben Sie beim Cake Pops selber machen die Wahl, richten Sie sich doch einfach nach dem Anlass. Wie Sie die Kuchenkugel einfärben, hängt auch ganz vom Motiv ab: Rosa wie Schweinchen, Schwarz-Weiss wie Micky Maus, Blau wie die Schlümpfe oder Rot wie Weihnachtskugeln sind nur einige der unendlich vielen Gestaltungsmöglichkeiten. Vielleicht doch noch ein kräftigeres Rot, damit das Cake Pop Herz am Valentinstag so richtig schön leuchtet? Oder doch lieber Weiss, damit der kugelige Schneemann zum Anbeissen lockt?

Cake Pops modellieren

Zu Beginn probieren Sie sich am besten an einfachen Formen wie der Kugel und mit etwas Übung backen Sie ganz ausgefallene Cake Pops. Herz und Schneemann müssen Sie noch nicht einmal selber kneten und modellieren – Sie können sie ganz bequem mit einem Cake Pop Form Set formen. Ob Herzen, Sterne oder Blumen, wenn Sie genug Talent und Geduld haben, ist alles möglich. Der Teig ist Ihre Knete und Cake Pop Formen erleichtern das Arbeiten. Jetzt noch schöne Cake Pops Stiele aussuchen und fertig.

Cake Pops Stiele und Zubehör

Cake Pops Zubehör wie Teig Portionierer und Cake Pops Stiele, auf die Sie die Leckereien aufspiessen können, gibt es hier im Online-Shop in vielen verschiedenen Variationen: Ob ganz Weiss, Weiss-Blau, Gelb oder Rosa – wichtig ist, dass die Cake Pops Stiele farblich passen. Und wenn die Kugeln dann fertig sind, müssen Sie sich nur noch überlegen, ob Sie Ihre Kuchen-Lollis Ihren Freunden und Gästen in einer Etagere oder einer Cake Pop-Packung oder Tüte darbieten möchten. Wir empfehlen das Advanced Set, so sind Sie voll ausgestattet und es dürfte Ihnen nicht an Cake Pops Zubehör fehlen. Jegliches Cake Pops Zubehör, können Sie natürlich auch einzeln kaufen.

Cake Pops richtig aufbewahren

Normalerweise geht alles immer ganz schnell: Kaum sind Sie fertig mit dem Cake Pops backen, sind die leckeren Kugeln schon wieder verspeist und nichts mit Ausnahme der Cake Pops Stiele bleibt übrig. Wenn doch einmal ein paar Cake Pops übrigbleiben sollten, dann halten sie drei Tage problemlos im Kühlschrank. Legen Sie die Cake Pops erst in den Kühlschrank, nachdem die Glasur bereits vollständig getrocknet ist. In den Tiefkühlschrank gehören die Cake Pops jedoch nicht, beim Auftauen würden die Glasur und die Deko Schaden nehmen.