Lebkuchenhaus Rezept – Lebkuchenhaus selber machen - MakeUrCake

Lebkuchenhaus Rezept – Lebkuchenhaus selber machen

Lebkuchenhaus

Knusper, knusper, knäuschen …Wir haben ein märchenhaftes Lebkuchenhaus Rezept mit Schritt-für-Schritt-Bauanleitung zusammengestellt, welches nicht nur die Kinder lieben werden. Denn zu Weihnachten und in der Winterzeit wird traditionell gerne Lebkuchen gegessen. Das süsse und haltbare Gebäck ist einfach lecker, duftet weihnachtlich nach Zimt und Lebkuchengewürz und kann in jede Form gebracht werden. Die Deko vom Lebkuchenhaus kann aus bunten Zuckerperlen, Mandeln, Streuseln oder Gummitierchen bestehen. Der Fantasie und dem Geschmack sind keine Grenzen gesetzt.

Zutaten für das Lebkuchenhaus:

Für den Lebkuchenteig:

  • 300 g Ruchmehl
  • 5 El Rohrzucker
  • 1 El Lebkuchengewürz
  • 1 TL Zimt
  • 150 g Honig
  • 100 g Zucker
  • 50 g Butter
  • 1 1/2 TL Treibsalz
  • 3/4 dl Milch
  • ca. 1 dl Milch (zum Bestreichen)

Achtung: Diese Angaben sind für eine Portion Lebkuchenteig. Für das Lebkuchenhaus benötigst du vier Portionen. Wenn ein wenig Teig übrigbleibt, kannst du lustige Figuren daraus ausstechen.

Für die Verzierung:

Eischnee als Klebstoff:

  • 2 Eiweiss
  • 720 g Puderzucker
  • 2 EL Zitronensaft

Alternativ:

  • 400 g fertige Royal-Icing-Mischung)
  • 48 ml Wasser)

Süsse Deko nach Wunsch:

  • Zuckerperlen
  • Lebensmittelfarben
  • Nonpareilles
  • Schokostreusel
  • Kleine Guetzli
  • Gummitierchen
  • Mandeln
  • etc.

Backzubehör:

  • Lebkuchenhaus Ausstecher
  • Einweg-Spritzsäcke
  • Verschiedene feine Spritztüllen
  • Zahnstocher

Zubereitung Lebkuchenteig:

  1. Butter, Zucker und Honig unter Rühren aufkochen, bis der Zucker ganz gelöst ist. Das Ganze abkühlen lassen.
  2. Die restlichen Zutaten für den Lebkuchen in eine Schüssel geben, die Zuckermasse dazu geben und alles zu einem glatten Teig verkneten.
  3. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln. Das Ganze am Vortag vorbereiten und über Nacht ruhen lassen.

Lebkuchenteile für das Haus backen:

  1. Den Teig portionsweise auf ein wenig Mehl ca. 5 mm dick auswallen.
  2. Grundstück – der Boden: ca. 30 × 40 cm, vor dem Backen mit einer Gabel mehrmals einstechen.
  3. Haus: Alle Teile mit Schablone ausstechen. Portionenweise auf das vorbereitete Blech legen. Mit einem spitzen Messer Tür und Fensteröffnungen ausschneiden. Zucker-Bonbons in einem Frischhalte-Säckchen mit dem Wallholz zerschlagen und in die Fensteröffnungen verteilen. Alle Teile mit Milch bestreichen.
  4. Der Teig kann sich beim Legen aufs Blech verziehen, deshalb auf dem Blech die Schablone nochmals auflegen und die ausgeschnittenen Teile zurechtrücken.
  5. Ca. 10 Minuten in der Mitte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens backen, vorher noch mit etwas Milch bestreichen. Nach und nach die Teile herausnehmen, auf einem Gitter 15 Minuten auskühlen lassen.

Bauanleitung für das Lebkuchenhaus:

  1. Alle Teile des Lebkuchenhauses auf einer Unterlage, die nicht klebt, auslegen.
  2. Die Eiweiss-Puderzucker-Mischung zum Icing anmischen. Zuerst das Eiweiss aufschlagen, in das halbflüssige Eiweiss nach und nach den Puderzucker und zuletzt Zitronensaft hinzugeben. Die Eiweissmischung könnt ihr später mit Lebensmittelfarbe einfärben. Alternativ die fertige Royal-Icing-Mischung mit der angegebenen Menge Wasser zubereiten. Gut die Hälfte davon zunächst weiss lassen und in einen Spritzbeutel mit feiner Spritztülle füllen.
  3. Mit einem Zahnstocher Ecken markieren, wie das Haus auf dem Boden stehen soll. Einen Zahnstocher von unten in die Lebkuchenhauswand hineinstechen, so dass er ein wenig heraus schaut, damit das Lebkuchenhaus mehr Stabilität hat.
  4. Die untere Fläche mit der Eiweiss-Puderzucker-Mischung bestreichen und so auf den Boden stellen/stechen. Das Gleiche mit der Seitenwand machen und das Häuschen von innen verleimen. Mit allen Wänden wiederholen.
  5. Dachstuhl mit Icing bestreichen und Lebkuchenhausdach darauf festdrücken und ein paar Sekunden halten. Dach mit einem langen Zahnstocher unterstützen, damit es mit der Zeit nicht durchhängt.
  6. Die zweite Dachhälfte des Häuschens genau gleich fixieren und zum Schluss den Kamin befestigen.

Lebkuchenhaus dekorieren:

  1. Das restliche Icing in kleine Töpfchen abfüllen und getrennt mit der Lebensmittelfarbe einfärben. Dies dann in weitere einzelne Spritztüten mit ganz feinen Aufsätzen füllen und der Kreativität beim Verzieren freien Lauf lassen.
  2. Aus der Eischneemasse könnt ihr Tür- und Fensterrahmen formen oder eurer Häuschen mit Schnee und Eiszapfen dekorieren. Ausserdem kleben Liebesperlen, Gummitierchen und Mandeln wunderbar an Eischnee oder Zuckerguss fest.

Lasst euch das Lebkuchenhaus gut schmecken, aber macht vor dem Verspeisen ein Foto zum Andenken. Viel Spass beim Backen und Dekorieren!

Liebe Grüsse, Eure Tanja von Happysweets

Weitere Tipps und Rezepte für Guetzli und andere leckere Inspirationen findet ihr auf: makeurcake.ch/backrezepte

Ihr möchtet mehr über MakeUrCake erfahren? Dann folgt uns auf Facebook oder meldet euch für den Newsletter an.

Schreibe einen Kommentar